Volkswandern der Wandergruppe „Die Riedspatzen“

02.02.2015

Die Wanderabteilung der Freiwilligen Feuerwehr hat bei ihrer 44. EVG-Wanderung, mit 903 Wanderern den Rückgang der vergangenen Jahre abfangen können.

Der Vorstand um Mareike Weber, Jürgen Niesner und Bernd Betzl zeigten sich zufrieden mit der Beteiligung.

Ebenso richteten sie einen großen Dank an die rund 50 Helfer, die diese Veranstaltung vorbereitet und durchgeführt haben. „Wenn man diesen Elan sieht, wie sich die Ehrenamtlichen bemühen, dass ist schon ein großes Lob wert. Da macht Vereinsarbeit einfach Spaß,“ so Niesner.

Ebenso bedankt sich der Vorstand bei den fleißigen Kuchenbäcker und Bäckerinnen, die wieder wunderbare Kuchen gezaubert haben,

Zu den bewältigten Aufgaben gehörten neben der Organisation, auch die Ausarbeitung und Einrichtung der sieben und elf Kilometer langen Strecken. Zudem die Bewirtung der Gäste und der Verkauf der Startkarten.

Der Start und das Ziel der Wanderung war die Mehrzweckhalle in Trais-Horloff.

Am Sonntag wurde dann Bilanz gezogen und die diesjährigen Gewinner bestimmt. Für die ersten sechs Plätze der EVG- Wertung, der stärksten Teilnehmer IVV und der am stärksten vertretenden Ortsvereine standen Pokale parat.

Folgende Platzierung der stärksten Wandergruppen:

  • Mit 112 Teilnehmern die VSG Echzell auf Platz 1.

  • mit 76 Teilnehmern die Berg- und Wanderfreunde Lindenstruth

  • mit 66 Teilnehmern die Volkssportfreunden Gießen.


    Anerkennungsprämien gab es für Gut Fuß Bauernheim, TUS Rockenberg, die Dornassenheimer Wanderer und den BSC Lich.

    Den Pokal des stärksten Ortsvereins ging auch in diesem Jahr wieder an den Stammtisch »Die Grenzgänger« mit 23 Teilnehmern, vor dem TV 1912 Trais-Horloff (21), gefolgt vom Gesangverein Liedertafel mit 17 Teilnehmern.