Einsatz: Schwelbrand in eine Fachwerkhaus

03.01.2016

Zu einem Schwelbrand rückten die Kammeraden /-innen am Sonntag nach Inheiden aus.

Gegen 21.45 Uhr wurde durch einen Bewohner des Hauses Brandgeruch wahrgenommen.

HIer hatte sich ein Eichenbalken des Fachwerkhauses, durch einen elektrischen Kurzschluss entzündet.

Die Gluht muss sich über Tage in den Balken gefressen haben.

Die Fassade musste entfernd werden, um an den brennenden Balken heran zu kommen.

Anschließend wurde mit der Wärmebildkammera eine hohe Temperatur im Innenbereich festgestellt. Die Deckenverkleidung wurde, unter Atemschutz, entfernd und die heißen Stellen gekühlt.

[zur Gi. Allgemeinen]